Ausbildungsinhalte des Führungsseminars

Erster Tag - systemisch Führen
Um den Praxisbezug und den Praxiserfolg für Ihre Führungskompetenz zu gewährleisten, werden Sie eine Standortbestimmung Ihrer Führungssituation vornehmen. Im Vergleich mit den Präsentationen der anderen Seminarteilnehmer erarbeiten wir in Gruppenarbeiten, Einzelarbeiten und Plenumsdiskussion die Fakten des Kontextes „Unternehmen“ sowie die 5 Bedingungen von Führung. Sie erkennen die Definitionen und Deutungen der Fakten des Kontextes „Unternehmen“ und der 5 Bedingungen und können mit einenm kritischen Reflexionsprozess Ihrer eigenen Führungssituation beginnen. Sie erstellen für sich - durch selbst gemachte Fotos der Aufgabenstellungen und Aufgabenergebnisse im Seminar - ein Verlaufsprotokoll für Ihre spätere Erinnerung, Wiederholung und Vertiefung der Seminarinhalte.

Als Abendaufgabe lesen Sie dann die wenigen Seiten über die 5 Bedingungen der Führung und einen kleinen Text zu Grundlagen der BWL im Buch „Wirksame Menschenführung“.


Zweiter Tag - systemische Führungskompetenz

Wir beginnen mit der Reflexion des Gelernten vom Vortage - vertiefen das Gelernte, um Ihr Verständnis für Inhalte und Deutungen zu festigen. Verständnisirritationen zum Gelernten des Vortages werden durch Wiederholung und Aktualisierung eliminiert.

Sie lernen die 8 Grundeinsichten der Führung in den Definitionen, Deutungen und der Anwendung in ihrer Praxis. In Einzel-, Paar- und Gruppenarbeiten werden Sie mit wechselnden Teilnehmern des Seminars. Sie werden sich die verschiedenen Facetten jeder Grundeinsicht der Führung bis zur Anwendungsreife in Ihrem Führungsbereich erobern. Sie erstellen sich durch selbst gemachte Fotos der Aufgabenstellungen und Aufgabenergebnisse im Seminar ein Verlaufsprotokoll für Ihre spätere Erinnerung, Wiederholung und Vertiefung der Seminarinhalte.

Als Abendaufgabe lesen Sie dann die wenigen Seiten über die 8 Grundeinsichten der Führung und den Werten einer Unternehmung im Buch „Wirksame Menschenführung“.


Dritter Tag - Mitarbeiterführung

Wir beginnen mit der Reflexion des Gelernten vom Vortage und des ersten Seminartages - vertiefen das Gelernte, um Ihr Verständnis für Inhalte und Deutungen zu festigen. Verständnisirritationen zum Gelernten der Vortage werden durch Wiederholung und Aktualisierung eliminiert.

Sie lernen die Initiativpflichten 1 bis 7 von den 14 Initiativpflichten der Führung in den Definitionen, Deutungen und in der Anwendung in ihrer Praxis. In Einzel-, Paar- und Gruppenarbeiten werden Sie sich mit wechselnden Teilnehmern des Seminars die verschiedenen Facetten jeder der Führungsaufgaben 1 bis 7 bis zur Anwendungsreife in Ihrem Führungsbereich erobern. Sie erstellen sich durch selbst gemachte Fotos der Aufgabenstellungen und Aufgabenergebnisse im Seminar ein Verlaufsprotokoll für Ihre spätere Erinnerung, Wiederholung und Vertiefung der Seminarinhalte.

Als Abendaufgabe lesen Sie dann die wenigen Seiten über die Führungsaufgaben 1 bis 7 und den kleinen Text „Resilienz"im Buch „Wirksame Menschenführung“.


Vierter Tag - Mitarbeiterentwicklung

Wir beginnen mit der Reflexion des Gelernten vom Vortage und des ersten, zweiten und dritten Seminartages - vertiefen das Gelernte, um Ihr Verständnis für Inhalte und Deutungen zu festigen. Verständnisirritationen zum Gelernten der Vortage werden durch Wiederholung und Aktualisierung eliminiert.

Sie lernen die Initiativpflichten 8 bis 14 von den 14 Initiativpflichten der Führung in den Definitionen, Deutungen und in der Anwendung in ihrer Praxis. In Einzel-, Paar- und Gruppenarbeiten werden Sie sich mit wechselnden Teilnehmern des Seminars die verschiedenen Facetten jeder der Führungsaufgaben 8 bis 14 bis zur Anwendungsreife in Ihrem Führungsbereich erobern. Sie erstellen sich durch selbst gemachte Fotos der Aufgabenstellungen und Aufgabenergebnisse im Seminar ein Verlaufsprotokoll für Ihre spätere Erinnerung, Wiederholung und Vertiefung der Seminarinhalte.

Als Abendaufgabe lesen Sie dann die wenigen Seiten über die Führungsaufgaben 7 bis 14 und den kurzen Text „personale Werte" im Buch „Wirksame Menschenführung“.


Fünfter Tag - Leadershipentwicklung

Wir beginnen mit der Reflexion des Gelernten vom Vortage und des ersten, zweiten, dritten und vierten Seminartages - vertiefen das Gelernte, um Ihr Verständnis für Inhalte und Deutungen zu festigen. Verständnisirritationen zum Gelernten der Vortage werden durch Wiederholung und Aktualisierung eliminiert.

Im Mittelpunkt dieses Seminartages steht Ihr Potenzial als Führungskraft. Sie werten die vor Beginn und während des Seminars durchgeführten Tests aus, um das förderliche und hinderliche Potenzial ihrer Werte, Motive, Begabungen und Intelligenzen wirksam zu nutzen in der bisherigen Aufgabenstellung und in potenziell zukünftigen Positionen. Dies wird schwerpunktmäßig in reflektierter Einzelarbeit und Paararbeit erfolgen - aber auch im Einzelgespräch mit dem Seminarleiter. Dadurch erhalten Sie durch den Seminarleiter und den anderen Teilnehmer die Situation eines Kurz-AC’s als Feedback Ihres Verhalten während des Seminarverlaufes. Sie erstellen sich durch selbst gemachte Fotos der Aufgabenstellungen und Aufgabenergebnisse im Seminar ein Verlaufsprotokoll für Ihre spätere Erinnerung, Wiederholung und Vertiefung der Seminarinhalte.

Am Ende des Seminars erstellen Sie einen verbindlichen Handlungsplan für die Umsetzung (Selbstcomittment) des Gelernten in Ihre Führungspraxis und legen Telefonkontakte mit dem Seminarleiter als Mentor für das Controlling Ihrer Entwicklungsmaßnahme fest. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Refresher - Führen weiter lernen

In den folgenden Jahren wird ein 2-tätiger Refresher angeboten.
Der Termin für 2016 liegt noch nicht vor.

zu beziehen bei:

Analyse Talente & Begabungen

Analyse Werte & Karriere

Personalführung optimal lernen - Beitrag bei FOCUS Online


Moderne Unternehmensführung ist wirksame Menschenführung. Doch wie das geht, weiß nicht jeder. Meistens orientiert sich eine Führungskraft an den eigenen Erfahrungen mit Vorgesetzten und versucht, es besser zu machen. 
Zum Beitrag bei FOCUS

Mitarbeiterführung erlernen - Beitrag bei FOCUS Online


In einem Unternehmen erfolgreich zu arbeiten, bedeutet nicht, viel Geld zu verdienen und gleichzeitig rücksichtslos gegenüber Mitarbeitern aufzutreten. Der richtige Umgang mit den Kollegen und Mitarbeitern ist sehr wichtig.
Zum Beitrag bei FOCUS